Enzyklopädie der Holzgewächse
 

Inhalt & Aufbau

Die Enzyklopädie der Holzgewächse ist in drei Teile gegliedert:
I   Allgemeines
II   Systematik der Holzgewächse
III   Monographien von Baum- und Straucharten
 
Teil I - Allgemeines
I-1   Vorwort
I-2   Inhaltsverzeichnis (die aktuelle Fassung finden Sie hier).
I-3   Hinweise für den Leser
I-4.1   Verzeichnis der wissenschaftlichen Namen (die aktuelle Fassung finden Sie hier).
I-4.2   Verzeichnis der Trivialnamen (die aktuelle Fassung finden Sie hier).
I-5   Abkürzungsverzeichnis
I-6   Herausgeber- und Autorenverzeichnis
 
Teil II - Systematik der Holzgewächse
II-1   Botanische Grundlagen
II-2   Das natürliche System der Holzgewächse
II-3   Die Pflanzenfamilien
 
Das Kapitel II-1 wird in einer der späteren Lieferungen aufgenommen und wird Beiträge über Blütenmorphologie, Baupläne von Holzgewächsen, anatomische Merkmale u.a. enthalten.
Kapitel II-2 enthält eine Übersicht der Pflanzenfamilien, die Holzgewächse enthalten. Im Kapitel II-3 werden die spezifischen Merkmale dieser Pflanzenfamilien beschrieben, und die Untergliederung der Familien sowie ihre taxonomische Einordnung werden dargestellt. Die Beschreibung der Pflanzenfamilien ist unter den jeweiligen Ordnungen zu finden.
 
Teil III - Monographien von Baum- und Straucharten
III-1   Nadelbaumarten der temperierten Klimazonen
III-2   Laubbaumarten der temperierten Klimazonen
III-3   Strauch- und Zwergstraucharten Mitteleuropas
III-4   Tropische und subtropische Baumarten
 
Dieser Hauptteil der Enzyklopädie enthält die Monographien von mehr als 600 Holzgewächsen. Alle Gehölzbeschreibungen in diesem Teil sind als in sich abgeschlossene Monographien angelegt mit Angaben zu Verbreitung, Morphologie, Taxonomie, Wachstum und Vermehrung, Ökologie, Pathologie und wirtschaftlicher Bedeutung sowie umfassender Literaturliste. Beispiele für Gehölzbeschreibungen finden Sie unter den Probekapiteln auf dieser Webseite.

Zur rascheren Orientierung wird die Zugehörigkeit der Einzelmonographien zu den Hauptkapiteln in Teil II und III durch Piktogramme im Seitenkopf angezeigt.
Die Zuordnung der einzelnen Arten zu den Kapiteln "Nadel- bzw. Laubbäume der temperierten Klimazone" und "Tropische und subtropische Baumarten" beruht auf der geographischen Lage ihrer natürlichen Verbreitungsgebiete: tropische Arten haben ihr Areal innerhalb der Wendekreise. Das Areal subtropischer Arten schließt sich an den Wendekreisen polwärts und geht bei etwa 40 Grad nördlicher Breite und 40 Grad südlicher Breite in die gemäßigte Zone über. Erstreckt sich die Verbreitung über beide Zonen, erfolgt die Zuordnung nach dem hauptsächlichen Verbreitungsgebiet. Innerhalb der einzelnen Kapitel wird eine alphabetische Sortierung empfohlen, wie im Inhaltsverzeichnis angegeben. Dank des Loseblattformats ist jedoch auch eine andere Systematik möglich, etwa nach Taxonomie oder Verbreitungsgebiet.