Sachbuch
 

Vergriffene Titel

Die Jagd nach den Genen Cookson, W.
Die Jagd nach den Genen
übersetzt von Kurt Beginnen

1996. XII, 207 Seiten. Broschur.
ISBN 3-527-29374-4

Genforschung und Gentherapie sind Themen, die derzeit in der Öffentlichkeit heiß diskutiert werden. Wissenschaftler versprechen sich von den dort gemachten Fortschritten neue Heilungsmethoden für Erbkrankheiten oder Krebs. Kritiker befürchten hingegen, daß die Erforschung des menschlichen Genoms zu einer Auslese "gewünschter" Eigenschaften führen wird. William Cookson, selbst ein Genforscher, hat ein mitreißendes Buch geschrieben, mit dem jedermann verstehen kann, was Gene sind, wie sie funktionieren (oder auch nicht), wie man an den Genen die Veranlagung zu bestimmten Krankheiten erkennen kann, welche Heilungschancen die Gentherapie bietet, warum Sex für den Menschen so wichtig ist und vieles mehr. Mit seinem humorvollen Stil führt er den Leser in die Welt der Genjäger und zeigt, welche außerordentliche Schönheit und Raffinesse dem Leben zugrunde liegt und mit welcher Genialität und großer Beharrlichkeit die Wissenschaftler daran arbeiten, das Geheimnis des Lebens zu lüften.

Suchen bei amazon.de: Die Jagd nach den Genen

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Phosphor - ein Element auf Leben und Tod Emsley, J.
Phosphor - ein Element auf Leben und Tod

2001. IX, 311 Seiten, 17 Abbildungen. Broschur.
ISBN 3-527-30421-5

Ein neuer Titel des Erfolgsautors John Emsley über ein packendes Thema: Die Lebensgeschichte des Phosphors, des ominösen 13. Elements, beginnt zu einer Zeit, als vielen Stoffen noch eine magische Bedeutung zugeschrieben wurde. Durch Zufall entdeckt auf der Suche nach dem Stein der Weisen, wurde der Phosphor berühmt durch sein gespenstisches Leuchten und berüchtigt als langsam wirkendes Gift, dessen tödliche Wirkung zahlreiche mysteriöse Morde belegen. Er besitzt noch viele Facetten, sei es als Kunstdünger, der die Landwirtschaft revolutionierte oder als Bestandteil der berühmtesten Limonade der Welt. Phosphorverbindungen machen Stoffe schwerer entflammbar und die Wäsche weißer, sind aber auch die Grundlage für viele chemische Kampfstoffe. So ist Phosphor seit jeher mit dem Ruch des Teuflischen umgeben, eben ein Element auf Leben und Tod.

Suchen bei amazon.de: Phosphor - ein Element auf Leben und Tod

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Wenn Essen krank macht Emsley, J. / Fell, P.
Wenn Essen krank macht

2000. X, 262 Seiten. Broschur. ISBN 3-527-30261-1

Nein, dieses Buch ist nicht einer der vielen Ernährungsratgeber, der Ihnen verrät, mit welchen kleinen Tricks Sie mehr als hundert Jahre alt werden. Oh nein, auch die ultimativen Diättipps für die Idealfigur werden Sie hier nicht finden. Warum Sie dieses Buch dennoch lesen sollen? - Weil es Ihnen den Genuss an wohlschmeckenden Speisen und köstlichen Getränken erhalten oder zurückgeben kann!

Schon der Duft eines Weinbouquets, von schmorendem, knackigem Gemüse oder einem brutzelnden Steak in der Pfanne läßt das Wasser im Munde zusammenlaufen. Der Geschmack einer zartschmelzenden Schokolade oder eines frisch gezapften Biers kann Lebensfreude pur sein. Aber leider ist für viele Essen und Trinken kein Genuss ohne lästige oder gar schlimme Nebenwirkungen.

Wie man die unangenehmen Reaktionen bei Lebensmittelunverträglichkeiten und -allergien vermeiden kann, darüber informiert Sie dieses leicht verständliche und auch unterhaltsame Werk. Versteht man die Wirkung einiger Substanzen, die entweder von der Natur oder vom Hersteller den Lebensmitteln hinzugefügt wurden, kann man leicht die Speisen aussortieren, deren Entgiftung den Körper überfordern. Und selbst Kopfschmerztabletten sind in Zukunft kein Thema mehr für Sie, denn nach der Lektüre wissen Sie, wieviel Paprika Sie essen müssen, um dieselbe schmerzhemmende Wirkung zu erzielen!

Suchen bei amazon.de: Wenn Essen krank macht

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Gedankenexperimente Genz, H.
Gedankenexperimente

1999. XI, 291 Seiten, 67 Abbildungen. Broschur.
ISBN 3-527-28882-1

Gedankenexperimente haben seit Galilei immer wieder eine wesentliche Rolle in der Entwicklung der Physik gespielt. In diesem faszinierenden Buch beschreibt der Autor verblüffend, einleuchtend oder überraschend, aber nie langweilig, grundlegende und historisch bedeutsame Gedankenexperimente. Er wendet sich damit sowohl an Naturwissenschaftler als auch an interessierte Laien, wobei beim Leser lediglich Abiturkenntnisse in Mathematik vorausgesetzt werden. Zahlreiche Abbildungen tragen zum besseren Verständnis bei.

Suchen bei amazon.de: Gedankenexperimente

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Zoff im Elfenbeinturm Hellman, H.
Zoff im Elfenbeinturm
Große Wissenschaftsdispute

2000. X, 236 Seiten. Broschur.
ISBN 3-527-29984-X

Wenn durch neue wissenschaftliche Erkenntnisse das Weltbild komplett auf den Kopf gestellt wird, kann das nicht leise vonstatten gehen. Bei der Frage, was die Welt im Innersten zusammenhält, prallen Ideen und Persönlichkeiten aufeinander, und das so manches Mal nicht intellektuell und kühl, sondern wortgewaltig und emotionsgeladen.

Hal Hellman hat zehn der wichtigsten und heftigsten Wissenschaftsdispute - vom 17. Jahrhundert bis heute - lebendig werden lassen. Diese faszinierenden Geschichten bieten nicht nur Informationen über die unterschiedlichsten Wissenschaften und den Zeitgeist der jeweiligen Epochen, sondern verweben auch die Motive von spannenden Krimis: Ehrgeiz, Eifersucht, Mißgunst und Intrigen. Glücklicherweise ging es nicht bei allen wie bei Galilei um den Kopf, doch auch Newton, Darwin und Wegener befanden sich im Auge eines Sturms, den ihre Ideen ausgelöst haben. Trotz allem würden sie sicherlich zustimmen, dass Auseinandersetzungen das Salz in der Suppe des wissenschaftliches Fortschrittes sind.

Suchen bei amazon.de: Zoff im Elfenbeinturm

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Mit der Wissenschaft auf Verbrecherjagd Kaye, B. H.
Mit der Wissenschaft auf Verbrecherjagd

1997. XVI, 323 Seiten, 117 Abbildungen, 2 Tabellen. Broschur.
ISBN 3-527-29472-4

Wurde Napoleon ermordet?
Standen die Hexen von Eastwick unter Drogeneinfluß?
Können uns Maden in einer Leiche die Todeszeit verraten?

In seinem einzigartigen, spannenden und amüsanten Stil erzählt Brian Kaye von spektakulären historischen Fällen, in denen die Kriminaltechnik eine Hauptrolle spielte. Aber auch forensische Nachweismethoden, die im heutigen Gerichtssaal über schuldig oder nicht schuldig entscheiden können, werden in diesem Buch beschrieben. In einem Kapitel über Betrug werden Sie in die Welt der Geldfälscher eingweiht. Lügendetektoren, Stimmenanalysen, Untersuchungsmethoden für Schußwunden und für Kunstraub sind nur eine kleine Auswahl der weiteren Themen dieses Buches.

Kriminalfälle können nicht ohne Wissenschaft gelöst werden! Für alle die Krimis mögen, beschreibt dieses Buch die Grundlagen der analytischen Methoden, die zur Spurensicherung in Straftaten vom Doping bis hin zum Mord eingesetzt werden.

Suchen bei amazon.de: Mit der Wissenschaft auf Verbrecherjagd

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Kaffee, Käse, Karies ... Koolman, J. / Moeller, H. / Röhm, K.-H. (Hrsg.)
Kaffee, Käse, Karies ...
Biochemie im Alltag

1998. 408 Seiten, 163 Abbildungen, 50 Tabellen. Broschur.
ISBN 3-527-29530-5

Welchen Kick erhalten wir durch unsere morgendliche Tasse Kaffee oder Tee und warum lockt uns der köstliche Duft von Gewürzen oder Parfum? Wie kommen die Löcher in den Käse und warum sollte man sich nach einem Glas Wein nicht die Zähne putzen?

Den Autoren ist es überzeugend gelungen, solche Dinge des täglichen Lebens naturwissenschaftlich zu beleuchten und versteckte biochemische Vorgänge aufzudecken. Dieses informative und besonders schön illustrierte Buch entschlüsselt auf allgemeinverständliche und unterhaltsame Weise Rätsel des Alltags, die Sie wahrscheinlich nicht im Traum mit Biochemie in Verbindung bringen würden.

Suchen bei amazon.de: Kaffee, Käse, Karies

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Das Rätselkabinett des Doktor Krätz Krätz, O.
Das Rätselkabinett des Doktor Krätz

1996. XV, 195 Seiten. Broschur.
ISBN 3-527-29391-4

Eine bunte Mischung illustrer Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Literatur, Geschichte und Politik gilt es in diesen originellen Rätseln zu erraten. Die überaus vergnüglichen und spannenden Geschichten ranken sich um skurrile Begebenheiten, Zitate oder Anekdoten aus dem Umfeld der Chemie.

Viele Besucher des Deutschen Museums und Chemiker kennen den Autor, Professor Otto Krätz, durch seine mitreißenden Schauvorträge und anregenden Bücher. Das reizvolle Thema und sein witziger und charmanter Schreibstil machen "das Rätselkabinett" zum idealen Geschenk für andere und für sich selbst.

Suchen bei amazon.de: Das Rätselkabinett des Doktor Krätz

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Vorstoß ins Unerkannte Krafft, F.
Vorstoß ins Unerkannte
Lexikon großer Naturwissenschaftler

1999. XI, 474 Seiten, 10 Abbildungen. Broschur.
ISBN 3-527-29656-5

Wer geriete nicht ins Staunen angesichts der mannigfaltigen naturwissenschaftlichen Erkenntnisse und der darauf beruhenden technischen Errungenschaften? Doch aus welcher Zeit diese stammen und über die Männer, aber auch Frauen, deren Ideen und Pioniergeist unser heutiges Weltbild so nachhaltig geprägt haben, ist uns häufig wenig bekannt...

Diese Lücke will dieses biographische Lexikon füllen. Es stellt dazu die bedeutenden naturwissenschaftlichen Erkenntnisse und Theorien in den Kontext sowohl der persönlichen Biographie ihrer Entdecker als auch der allgemeinen Entwicklung der Wissenschaften. In über 340 Einzelporträts, ergänzt durch nähere Angaben zu weiteren 730 Personen, vermittelt es so einen ungewöhnlichen Einblick in das Leben und Wirken großer Naturwissenschaftler, Mathematiker und humanbiologisch forschender Mediziner von der Antike bis nahe an die Gegenwart heran.

Die Fülle historisch fundierter Daten wird durch zahlreiche Literaturverweise sowohl auf weiterführende ergobiographische Studien als auch auf die maßgeblichen Werkausgaben ergänzt. Eine Zeittabelle sowie eine synoptische Übersicht über die Lebensdaten der vorgestellten Naturwissenschaftler und ein Personenregister runden dieses Lexikon zu einem einzigartigen Nachschlagewerk ab.

Suchen bei amazon.de: Vorstoß ins Unerkannte

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Feuer und Flamme, Schall und Rauch Kreißl, F. R. / Krätz, O.
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
Schauexperimente und Chemiehistorisches

2003. XVIII, 271 Seiten, 14 Abbildungen. Broschur.
ISBN 3-527-30791-5

Ob traditionelles Feuerwerk oder atemberaubende Spezialeffekte in Filmen, solche aufsehenerregenden chemischen Vorführungen sind bis heute ein Publikumsmagnet und begeistern jung und alt. Auf ihrem Streifzug durch vier Jahrhunderte öffentlicher Experimentalvorlesungen ist den Autoren allerlei Kurioses und Wissenswertes begegnet. Von Alchemisten und ihrer "magischen" Kunst, von Chemievorführungen an Fürsten- und Königshöfen, von großen Lehrern wie Justus von Liebig, Michael Faraday oder Georg Lichtenberg und ihren Nachfolgern ist die Rede. Wer erinnert sich bei der Lektüre der amüsanten Anekdoten nicht gern an einen Besuch im Zirkus, auf dem Jahrmarkt oder gar an die Versuche im Chemieunterricht?

Vor diesem fundierten historischen Hintergrund präsentieren die Autoren im zweiten Teil des Buches eine bunte Mischung spektakulärer chemischer Schauexperimente mit Anleitungen. Alle Versuche können ohne großen Aufwand vor kleinem wie großem Publikum vorgeführt werden. Lassen Sie sich von der "Magie" chemischer Experimente in den Bann ziehen, von Feuerwerken und Feuerspucken, Schießbaumwolle, Kerzenschießen und Knallgasexperimenten, Geheimtinten und Verspiegelungen, Goldmachen, Bierbrauen und Bluttests. Daß es am Ende doch mit rechten Dingen zugeht, darüber lassen die Erklärungen der chemischen Hintergründe zu den Experimenten keinen Zweifel. Aber Probieren geht über Studieren!

Suchen bei amazon.de: Feuer und Flamme, Schall und Rauch

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Fusionsfieber Kreysa, G.
Fusionsfieber

1998. X, 181 Seiten, Broschur.
ISBN 3-527-29627-1

Wie vom Donner gerührt saß Stefan Trosa vor dem Fernseher. Hatte der Nachrichtensprecher tatsächlich gerade über die geglückte kalte Kernfusion berichtet? Ohne Zweifel, diese Entdeckung würde die wissenschaftliche Welt komplett auf den Kopf stellen.

Enorme Energiemengen - wie die Sonne - im Reagenzglas zu erzeugen, das wäre mehr als einen Nobelpreis wert! Die Lösung aller Energieprobleme weltweit, billig und umweltfreundlich. Ist das möglich?

Die vermeintliche Entdeckung der kalten Kernfusion stellte die wissenschaftliche Welt vollständig auf den Kopf. Nobelpreiswürdige Forschung, falsch interpretierte Ergebnisse oder gar Wissenschaftsbetrug? Eine packende Geschichte, die den Leser in ihren Bann zieht!

Carl Djerassi urteilt über diesen auf einer wahren Geschichte basierenden Roman: "Eine erstklassige Story über die hemmungslose Jagd nach dem Nobelpreis!"

Suchen bei amazon.de: Fusionsfieber

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Energierevolution Brennstoffzelle Pehnt, M.
Energierevolution Brennstoffzelle?
Perspektiven - Fakten - Anwendungen

2002. XIV, 210 Seiten, 78 Abbildungen. 2 Tabellen.
ISBN 3-527-30511-4

Ist die Brennstoffzelle eine eierlegende Wollmilchsau? Es scheint fast so zu sein! Sicher ist, sie ist ein hocheffizienter Energieumwandler und ein Multitalent, das als neuartiger Antrieb für Kraftfahrzeuge, als Ersatz für Batterien und Akkus in Elektrogeräten und selbst als Kraftwerk eingesetzt werden kann. Kaum zu glauben, dass dieses Kraftpaket auch noch ressourcenschonend und umweltfreundlich ist: Aus Wasserstoff und Sauerstoff entstehen direkt und ohne heiße Flamme Strom und Wärme, und nur reiner Wasserdampf bleibt zurück.

Alles was Sie über diese neue Zukunftstechnologie, ihr Potenzial und ihre Anwendungsgebiete, ihre Vorteile, aber auch ihre Hemmnisse wissen sollten, wird hier vom Wissenschaftler und Journalisten Martin Pehnt leicht verständlich, fesselnd und sehr kompetent präsentiert.

Suchen bei amazon.de: Energierevolution Brennstoffzelle?

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Sie nannten sie Dolly Podschun, T. E.
Sie nannten sie Dolly
Von Klonen, Genen und unserer Verantwortung

1999. XIX, 365 Seiten. Broschur.
ISBN 3-527-29866-5

Wie wird man über Nacht zum Star? Dolly beispielsweise könnte darüber Auskunft geben, wäre sie nicht ein Schaf! Als geklontes Lebewesen, das viele für ein Produkt gentechnischer Manipulationen halten, rückte Dolly in den Mittelpunkt der hitzig geführten Diskussion für oder gegen Gentechnik. Kaum ein Thema polarisiert die öffentliche Meinung so stark wie dieses. Wissenschaftliche Details vermischen sich mit Vorstellungen zur schöpferischen Natur, ethischen Überlegungen und Zukunftsängsten.

Allgemeinverständlich und möglichst objektiv führt Trutz Podschun, Fachmann auf dem Gebiet der Gentechnologie, zunächst in die Grundlagen und den Stand der Wissenschaft ein. Da das Buch den aktiven Gedankenaustausch mit dem Leser sucht, bezieht der Autor in einem abschließenden Teil Stellung. Manchmal durchaus provozierend sucht er dennoch immer den Konsens auf der Basis des Verstehens und der Vernunft.

"Wer mit beurteilen möchte, was machbar ist, was erlaubt oder untersagt werden sollte, findet hier das geistige Rüstzeug, das dazu notwendig ist", urteilt Peter Hans Hofschneider, Direktor des Max-Planck-Instituts für Biochemie, in seinem Vorwort.

Suchen bei amazon.de: Sie nannten sie Dolly

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Gene, Gicht und Gallensteine Reitz, M.
Gene, Gicht und Gallensteine
Wenn Moleküle krank machen

2001. XV, 339 Seiten, 33 Abbildungen. Broschur.
ISBN 3-527-30313-8

Zahlreiche Erkrankungen können heute bereits auf der Ebene der Moleküle verstanden und teilweise auch schon behandelt werden. Falsche Moleküle aufgrund von fehlerhaften Erbanlagen oder erworbenen Fehlfunktionen stören das Gleichgewicht des Organismus. Sie bilden die Grundlage für eine Serie von Fehlfunktionen, die schließlich zu Krankheitsentwicklungen führen, indem verzahnte Funktionskreisläufe gestört werden.

In diesem Buch werden die Zusammenhänge allgemein verständlich erklärt, und es wird verdeutlicht, wie sich verschiedene Erkrankungen bis zum Erkennbarwerden von Krankheitsmerkmalen entwickeln. Damit erhält der Leser einen Einblick in die "Molekulare Pathologie", eine neue und zukunftsweisende Forschungsrichtung, die die Behandlung bisher nicht therapierbarer Krankheiten in greifbare Nähe rückt.

Suchen bei amazon.de: Gene, Gicht und Gallensteine

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Fritz Haber Stoltzenberg, D.
Fritz Haber
Chemiker, Nobelpreisträger, Deutscher, Jude

1998. XIV, 669 Seiten, 93 Abbildungen, 8 Tabellen. Broschur.
ISBN 3-527-29573-9

Genial und umstritten zugleich war der Chemiker Fritz Haber (1868 - 1934). Seine bahnbrechenden Arbeiten auf dem Gebiet der Thermodynamik führten zur Ammoniaksynthese und wurden 1918 mit dem Nobelpreis honoriert. Die mit diesem Verfahren erzeugten Kunstdünger helfen noch heute die Ernährung der Menschheit zu sichern. Brennender Ehrgeiz und leidenschaftlicher Patriotismus, der sich beispielsweise in seinem bedingungslosen Einsatz für den Gaskrieg manifestierte, machten den deutschen Juden Fritz Haber zu einer der umstrittensten Persönlichkeiten des zwanzigsten Jahrhunderts. Das Scheitern seiner Ehen mit Clara Immerwahr und Charlotte Nathan zeigen die komplizierten Seiten des Menschen Fritz Haber, dessen Leben mit seiner Emigration 1933 eine tragische Wende nahm.

Mit diesem Buch legt Dietrich Stoltzenberg die lange erwartete umfassende Biographie Fritz Habers vor. Mit Hilfe zahlreicher, teils bislang unveröffentlichter Quellen entwirft der Autor ein detailreiches und faszinierendes Bild dieses genialen Wissenschaftlers, dessen vielseitige Tätigkeit sowohl die chemische Forschung als auch die Wissenschaftspolitik in Deutschland nachhaltig beeinflußte. Dieses Buch ist ein Muß für Historiker und Naturwissenschaftler sowie für alle, die sich für die Geschichte Deutschlands im frühen 20. Jahrhundert interessieren.

Ausgezeichnet mit dem Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker für Schriftsteller.

Suchen bei amazon.de: Fritz Haber

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Von Grashalmen und Hochhäusern Steven Vogel
Von Grashalmen und Hochhäusern
Mechanische Schöpfungen in Natur und Technik

2000. 364 Seiten, 122 Abbildungen. Broschur.
ISBN 3-527-40303-5

Die Natur ist der beste Lehrmeister - sagt man. In vielen Fällen eifern menschliche Konstruktionen der Natur nach, oft genug nur unvollkommen. Doch die Lösungen der Natur sind nicht immer ideal - wenigstens nicht für unsere technischen Probleme.

Was können wir von der Natur lernen? Wann sollten wir sie als Vorbild nehmen?

Steven Vogel, Professor für Biologie und Autor mehrerer Bücher, geht dieser Frage auf den Grund. Er führt uns auf einen Streifzug durch die Technologien der Natur und des Menschen. Geistvoll und unterhaltsam wird der Leser über den Vergleich menschlicher Konstruktionen mit dem Einfallsreichtum der Natur in das Gebiet der Biomechanik eingeführt. Und scheinbar triviale Fragen finden sehr interessante Antworten. Warum sind Schiffsluken immer rund? Was haben Stoßdämpfer und Spinnennetze gemeinsam? Warum gibt es keine eckigen Luftballons? ...

Suchen bei amazon.de: Von Grashalmen und Hochhäusern

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Das Milliarden-Dollar-Molekül Werth, B.
Das Milliarden-Dollar-Molekül
übersetzt von Sebastian Vogel

1996. XI, 403 Seiten, 1 Abbildung. Broschur.
ISBN 3-527-29373-6

Die Jagd nach dem perfekten Medikament. Das "Milliarden-Dollar-Molekül" beschreibt die faszinierende Geschichte von Joshua Boger und seiner Biotechnologiefirma Vertex, und wie man mit maßgeschneiderter Forschung sichere und effektive Medikamente entwickeln kann.
Der Journalist Barry Werth verbrachte vier Jahre bei der Firma Vertex und konnte dort hinter alle Kulissen schauen. Jetzt entführt er den Leser in das Innerste einer jungen Firma, in der Wissenschaftler wie besessen an der systematischen Entwicklung neuer Medikamente arbeiten und ein charismatischer Chef die Geldgeber dazu bringt, Millionen Dollar auf ein einziges Molekül zu setzen. Doch dieses Buch ist mehr als nur wissenschaftliche Lektüre, es liest sich wie ein Krimi: Ein wissenschaftlicher Berater entpuppt sich als Konkurrent und das gesuchte Molekül ist viel komplexer als zunächst angenommen. Der letztendliche Forschungsdurchbruch bei Vertex hat unvorhergesehene, weitreichende Auswirkungen auf die AIDS-Forschung.

Suchen bei amazon.de: Das Milliarden-Dollar-Molekül

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise auch über das ZVAB.
 

 
Früchte der Zukunft? Wöhrmann, K. / Tomiuk, J. / Sentker, A.
Früchte der Zukunft?
Grüne Gentechnik

1999. XV, 228 Seiten, 44 Abbildungen, 10 Tabellen. Broschur. ISBN 3-527-29624-7

Gentechnik einzusetzen, um Erbkrankheiten zu heilen oder Medikamente wie Insulin zu erzeugen, stößt in der Öffentlichkeit kaum auf Ablehnung, hilft sie doch dem Menschen im Krankheitsfall. Unbehagen regt sich jedoch bei vielen, wenn man über im Labor gentechnisch veränderte Pflanzen und deren Freisetzung zur Erzeugung von Lebensmitteln und Rohstoffen spricht. Welche Folgen hat es, wenn die Früchte der Zukunft auch von gentechnisch veränderten Pflanzen gewonnen werden?

Die medienwirksame Debatte über das Für und Wider der grünen Gentechnik, also über gentechnisch veränderte Kulturpflanzen wie Mais, Raps und Soja, ist meist vom ritualisierten Austausch von Standardargumenten geprägt. Die Autoren, zwei Wissenschaftler und ein Wissenschaftsjournalist der ZEIT, nehmen diese Argumente sorgsam unter die Lupe und wollen vor allem gezielt und objektiv informieren. Denn kann wirklich jeder kompetent mitreden, wenn es um Fragen wie die Unterscheidung zwischen der jahrhundertelang praktizierten Pflanzenzüchtung und der modernen Gentechnik geht, welche Auswirkungen gentechnisch veränderte Pflanzen auf die Ökologie haben oder ob der Anbau herbizidresistenter Pflanzen umweltverträglich ist? Können wir die Risiken dieser recht jungen Technologie überhaupt abschätzen?

Suchen bei amazon.de: Früchte der Zukunft?

Diesen vergriffenen Titel finden Sie möglicherweise über das ZVAB.