Page 5

Wirtschaftswissenschaften

Achja, das Studentenleben, Party, Vorlesungen, WG, Hörsaal, Party, Kommilitonen, Hausarbeiten, Party, WG-Feiern, Party und Klischees und Party … und Lehrbücher? Lernen – was ist das? In die Uni gehen – es ist doch erst zwölf Uhr morgens! Sich dicke, teure Wälzer zulegen, die du sowieso nie liest – nicht dein Ding. Du gehst die Prüfungen gelassen an, ob du bestehst – who cares! Kann man ja alles wiederholen. Am Ende soll sich der ganze „Stress“ schon gelohnt haben, aber das hat Zeit. Du tauschst Hörsaal gegen Bar, Vorlesung gegen Netfl ix, Lernen gegen Leben und widmest dich lieber den wichtigen (den wirklich wichtigen) Themen, der Quintessenz: Sport, Essen, Alkohol und Sex. #Läuft Die Chillkröte Weitere tolle Angebote fi ndest du unter: wiley-vch.de 5 Check-out Hotel Mama Mit dem Beginn des Studiums startest du in einen neuen, aufregenden Lebensabschnitt. Alles wird anders – viele Herausforderungen erwarten dich, die es zu bewältigen gilt. Oftmals ist der Beginn eines Studiums auch mit dem Auszug von zu Hause verknüpft. Dann heißt es: Hotel Mama hinter sich lassen und sich kopfüber in die Selbstständigkeit stürzen. Einkaufen, Wäsche waschen, kochen, aufräumen und sich zusätzlich auch noch mit kleinen und großen Haushaltsgeräten duellieren. Staubsauger und Herd entwickeln sich plötzlich zu deinen schlimmsten Feinden. Ersteres entpuppt sich als wildgewordene Schlange, die nur danach giert, dich in ihren Schlund zu ziehen, und der Herd – Zuhause immer so friedlich – wird zum hitzigen Quälgeist, dessen einziges Ziel es ist, dich gnadenlos verhungern zu lassen. Nur die Mikrowelle, die hält zu dir. In diesen schwierigen Zeiten knüpft ihr beide eine Freundschaft für die Ewigkeit. Mit 10 konstruktiven Tipps unterstützen wir dich bei den ersten Schritten in deiner ersten, eigenen Studentenbude und sorgen dafür, dass du nicht im vollkommenen Chaos versinkst. • Haare gehören nicht ins Waschbecken • Verstecke vor einer Party in deiner Bude alle Edding-Marker • Studentenfutter macht auf Dauer nicht satt • Spüllappen, Bettwäsche und Handtücher reinigen sich nicht von selbst, sondern müssen hin und wieder mal ausgetauscht werden • Lass deinen Kühlschrank nicht verhungern • Nichts essen, was Haare hat • Leg dir für Spontanbesuche deiner Eltern einen Notfallplan zu • Schmeiß deine Pfandfl aschen nicht weg, erst recht nicht am Monatsende • Jeans waschen bei 90° C? Kein Problem – viel Spaß bei deiner nächsten Diät! • Regelmäßige Lebenszeichen an die Familie verringern das Risiko unerwarteter Kontrollbesuche Heneberry, M. / Cavender, C. Little Black Book der Burger 2010. 160 Seiten. € 9,99. ISBN: 978-3-527-50503-6 Zschock, D. Little Black Book des Sushi 2008. 160 Seiten. € 9,99. ISBN: 978-3-527-50399-5 Bloch Benjamin, B. Little Black Book der Schokolade 2008. 160 Seiten. € 9,99. ISBN: 978-3-527-50363-6 Reynolds, V. Little Black Book der Cocktails 2. Aufl age 2015. 169 Seiten. € 9,99. ISBN: 978-3-527-50840-2 Thommesen, L. / Gold, N. Little Black Book der Männerverführung 2011. 142 Seiten. € 9,99. ISBN: 978-3-527-50582-1 Gold, N. Little Black Book der Frauenverführung 2010. 160 Seiten. € 9,99. ISBN: 978-3-527-50529-6 Flower, D. Little Black Book der Sex-Geheimnisse 2009. 144 Seiten. € 9,99. ISBN: 978-3-527-50457-2 Long, L. L. Little Black Book des Kamasutra 2011. 200 Seiten. € 9,99. ISBN: 978-3-527-50621-7 Stone, N. Little Black Book der Träume 2009. 144 Seiten. € 9,99. ISBN: 978-3-527-50495-4 Diese Titel sind auch als E-Book erhältlich


Wirtschaftswissenschaften
To see the actual publication please follow the link above